16071Seit 17.02.2012 aktualisiert 17.02.2012300 Besucher seit 19.06.2013 Hilfe-Popup 16071.bandliste.de (Bearbeiten) Hilfe-Popup Rechte: Sonnabend, DeadContent

Sonnabend

Funk, Soul, Pop

Deutschland 58507 Lüdenscheid

at3x geklickt

Demosong: link
 

Sonnabend

Er singt über die Liebe und Leid, über Erwartungen und Enttäuschungen, über Gefühle und Gedanken – über das ganz normale Leben. Doch seine Texte sind alles andere als profan. Sie sind meist einfach, aber immer einfallsreich, oft simpel, aber dabei auch sinnlich. Und damit entdeckt sich Klaus Sonnabend neu. Mit seiner jüngsten Band, die schlichtweg seinen Nachnamen trägt, setzt der Musiker auf seine Muttersprache. Das ist nicht ungewöhnlich im Genre, aber ungewöhnlich für den Lüdenscheider, der weiß: „Soul- und Funkmusik mit deutschen Texten sind auch für die heutige Zeit noch sehr unüblich.“
Klaus Sonnabend schlug früh den Weg in Richtung seines späteren Berufes ein.

Schon im Alter von vier Jahren entddeckte er beim Klavierunterricht die Welt der Musik, später dann seine Liebe zu Rock und Pop. 1997 veröffentlichte er seine erste CD mit der Band „Jam:is“, ein Jahr später gehörte er zum Kollegium an der Lüdenscheider Musikschule „Music Store“, wo er noch heute Musik(er) macht. Beim Studium an der Glen-Buschman Jazzakademie Dortmund holte sich der passionierte Sänger und Instrumentalist den Feinschliff, der ihn bei eigenen Musikprojekten und bei seiner Arbeit als Pädagoge weiterbrachte. Mit der Formation „Beat the cat“ kam zu mehreren veröffentlichten Silberlingen ein erstes Musikvideo hinzu, und mit dem „Adonis Salon Orchester“ gehört Klaus Sonnabend seit 2008 zur Kulturszene, die der zweifache Vater auch mit dem von ihm gegründeten Lüdenscheider Verein „KultStädte“ als erster Vorsitzender bereichert. Neben vielen Livekonzerten findet sich der Musiker auch hin und wieder im TV und Radio. Als Begleitmusiker für Andrea Bocelli, Suzie Quattro, Kate Yannai…

Im Internet waren seine ersten Gehversuche mit dem Projekt „Sonnabend“ bereits 2010 zu hören, für dieses Jahr steht die erste CD auf dem Plan. „Sag bescheid“, „Auf ewig“ oder „Ordentliche Leute“ heißen die Titel, die sich darauf wiederfinden werden. Mit Daniel Galati (drums), Martin Szalay (bass, vocals) und Philip Ritter (piano, vocals) schafft Klaus Sonnabend einen Sound und eine Stimmung, die zum konzentrierten Zuhören ebenso einlädt wie zum rhythmischen Mitnicken. Denn Sonnabend wäre nicht Sonnabend, ließe er bei seinen Arrangements eingängige Funk-Elemente außen vor. Dies alles vermischt sich zu einem echten Hörgenuss. Wer bis dahin keine Geduld hat, hört schon einmal online rein: http://www.sonnabend-band.de.


 Hilfe-Popup Booking: Klaus Sonnabend
atwww
0049 (0) 2351 672204-0